Augmented Reality im industriellen Einsatz

Von einer Nischen-Technologie zum neuen Mensch-Technik-Paradigma

Schlüsseltechnologie in der Industrie 4.0

Der Wandel zu Industrie 4.0 ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Digitalisierung und Vernetzung der klassischen Industrie. Mit den Möglichkeiten, die dieser Wandel mit sich bringt (z.B. individuelle Massenproduktion), erwachsen jedoch gleichzeitig neue Anforderungen an die Mensch-Maschine-Interaktion. In diesem Zusammenhang bietet die computergestützte Erweiterung der Realität (Augmented Reality) branchenübergreifend und entlang des gesamten Produktlebenszyklus vielfältige Nutzenpotentiale.

© Fraunhofer IEM

Augmented Reality im Wandel der Zeit

Augmented Reality (AR) verknüpft Objekte der realen Welt mit virtuellen Informationen. So können beispielsweise Montage- oder Wartungsinstruktionen als 3D-Animation lagerichtig an Maschinen visualisiert oder Experten über Remote-Unterstützung global verfügbar gemacht werden. Dadurch lassen sich Fehler vermeiden und Arbeitsabläufe verkürzen. AR kann dabei sowohl zur Effizienzsteigerung innerbetrieblicher Prozesse beitragen als auch neue Impulse für das Produkt-Service-Geschäft liefern. Durch die steigende Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig sinkenden Kosten stehen die Potentiale von AR längst nicht mehr nur großen, sondern auch kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) offen. Aufbauend auf unserer langjährigen Markt- und Technologie-Expertise unterstützen wir Sie bei der Erschließung der Potentiale – dabei decken wir sowohl die strategische Planung als auch die Implementierung von AR ab.

Nutzenpotentiale von Augmented Reality

  • Kontextspezifische visuelle Unterstützung von Tätigkeiten, z.B. in der Wartung und Instandhaltung.
  • Zeitersparnis, z.B. durch Wegfall aufwandsintensiver Informationssuche durch Techniker.
  • Kostenersparnis, z.B. durch Reduzierung von Schulungsaufwänden und die Einsparung papierbasierter Dokumentationen.
  • Qualitätssteigerung, z.B. durch visuelle Kontrolle von Arbeitsschritten.
  • Weltweite Verfügbarkeit von Experten, z.B. über AR-basierte Remote-Systeme.

Potentialanalyse

Der Einsatz von Augmented Reality ermöglicht es, branchenübergreifend Aufgaben z.B. in der Qualitätssicherung, Wartung und Inbetriebnahme zu unterstützen.

Auf Basis unserer Markt- und Technologie-Expertise ermitteln wir für Sie die vielversprechendsten Einsatzpotentiale  sowohl für Ihre innerbetrieblichen Prozesse als auch für ihr Produkt-Service-Geschäft.

Unser Angebot

  • Darstellung des aktuellen technologischen Leistungsstands von Augmented Reality.
  • Ableitung von Erfolg versprechenden Einsatzpotentialen von Augmented Reality im Unternehmen.
  • Ideengenerierung für AR-basierte Produkt-Service- und Geschäftsmodellinnovationen.
  • Erarbeitung maßgeschneiderter Handlungsempfehlungen.

Ihr Nutzen

  • Fundierter Überblick über die spezifischen Einsatz- und Nutzenpotentiale von Augmented Reality im Unternehmen.
  • Neue Innovationsimpulse für das Produkt-Service-Portfolio und die Geschäftsmodellentwicklung.
  • Konkrete Handlungsoptionen zur Erschließung der aufgezeigten Potentiale.

Implementierung

Um die Potentiale von Augmented Reality zu erschließen, entwickeln wir für Sie maßgeschneiderte AR-Anwendungen von interaktiv erlebbaren Show-Case-Demonstratoren bis hin zu komplexen Lösungen für den industriellen Einsatz in Entwicklung, Produktion und Service.

Unser Angebot

  • Realisierung von Augmented-Reality-Demonstratoren, z.B. für Messen und Ausstellungen.
  • Konzipierung und prototypische Implementierung von Augmented-Reality-Anwendungen für industrielle Einsatz-szenarien wie Produktion und Service.
  • Erstellung von Kosten-Nutzen-Analysen, z.B. im Vergleich zu konventionellen, nicht AR-basierten Lösungen.

Ihr Nutzen

  • Innovative Show-Case-Demonstratoren mit Begeisterungspotential.
  • Maßgeschneiderte AR-Use-Cases für den produktiven Einsatz im Unternehmen.
  • Transparenz über den tatsächlichen Mehrwert von Augmented Reality, z.B. im Hinblick auf Effizienzvorteile gegenüber alternativen Lösungsansätzen.

Kontakt

Harald Anacker

Contact Press / Media

Dr.-Ing. Harald Anacker

Abteilungsleiter Produktentwicklung

Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM
Zukunftsmeile 1
33102 Paderborn

Telefon +49 5251 5465-324

Daniel Röltgen

Contact Press / Media

Daniel Röltgen

Gruppenleiter Innovationsmanagement

Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM
Zukunftsmeile 1
33102 Paderborn

Telefon +49 5251 5465-431