Innovationsimpulse für das Produkt-Service-Geschäft

AcRoSS: Augmented Reality-basierte Produkt-Service-Systeme

Forschungsprojekt

Motivation und Problemstellung

Augmented Reality (AR) ermöglicht es, Umgebungen mit zusätzlichen virtuellen Informationen anzureichern. In der Industrie projizieren Datenbrillen z.B. Hinweise zur Bedienung und Wartung von Maschinen ins Blickfeld der Mitarbeiter. Dadurch lassen sich Fehler vermeiden und Arbeitsabläufe verkürzen. Augmented Reality kann zur Verbesserung innerbetrieblicher Prozesse beitragen und neue Innovationsimpulse für das Produkt-Service-Geschäft liefern.

Projektziele und Lösungsansatz

Das Forschungsprojekt AcRoSS zielt darauf ab, Augmented Reality speziell kleinen und mittleren Unternehmen zugänglich zu machen. Dazu werden im Projekt wiederverwendbare AR-Software-Bausteine entwickelt und auf einer Online-Plattform angeboten. Beispiele sind das Tracking sowie die Sprach- und Gestensteuerung. Die Bausteine können zeit- und kosteneffizient und ohne spezifisches Expertenwissen zu Augmented Reality-Anwendungen verknüpft werden. Durch die Offenheit und Erweiterbarkeit der Plattform können Komponenten weiterer Unternehmen ergänzt und über die Plattform angeboten werden.

Im Projekt liegen die Arbeitsschwerpunkte des Fraunhofer IEM in der Entwicklung von Augmented Reality-Bausteinen sowie der Erarbeitung eines Referenzprozesses für die Integration von Augmented Reality in das Produkt-Service-Portfolio von Unternehmen. Der Referenzprozess deckt alle wichtigen Schritte der strategischen Planung ab – von der Potentialfindung über die Konzeption bis zur Geschäftsmodellentwicklung. Ein Fokus der Arbeiten liegt auf der Ausarbeitung eines Katalogs mit industriellen Einsatzszenarien von Augmented Reality sowie der Erstellung eines Leitfadens, der Unternehmen eine methodische Unterstützung bei der Identifikation von Augmented Reality-Potentialen bietet. Aus dem Pilotprojekt mit der Firma Krause-Biagosch entsteht ein Projektdemonstrator, der anhand eines Reparaturszenarios die Nutzenpotentiale von Augmented Reality verdeutlicht.

Projektsteckbrief

Projekttitel

AcRoSS – AR-basierte Produkt-Service-Systeme

Laufzeit

03/2016 bis 02/2019

Förderung

Technologieprogramm »Smart Service Welt – Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft« des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Fördervolumen ca. 2,4 Mio. €
Kooperationspartner
  • DAI-Labor, TU Berlin
  • Atos
  • Ubimax
  • Kieback & Peter
  • Krause-Biagosch
Projektleiter

Prof. Dr.-Ing. Roman Dumitrescu

Ziele
  • Plattform zur Bereitstellung und Nutzung von AR-basierten Services
  • Augmented Reality-Bausteine zur effizienten Wiederverwendung
  • Intelligentes Service Engineering
  • Integrative Produkt-Service- und Geschäftsmodellentwicklung
© Smart Service Welt
© BMWi

Das Projekt AcRoSS ist Teil des Technologieprogramms »Smart Service Welt«, das vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.