Intelligenz in technischen Systemen

Im Technologie-Netzwerk Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe - kurz it's OWL - haben sich 174  Unternehmen, Hochschulen und weitere Partner zusammengeschlossen. Ausgezeichnet als Spitzencluster durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) werden in 46 Forschungsprojekten Intelligente Technische Systeme entwickelt und Industrie 4.0 zur Realität.

Die maschinenbaulichen Systeme von morgen werden auf dem engen Zusammenwirken von Mechanik, Elektrotechnik und Elektronik, Regelungstechnik, Softwaretechnik und neuen Werkstoffen beruhen und über die konventionelle Mechatronik hinausgehend eine inhärente Intelligenz aufweisen. Derartige Systeme bezeichnen wir als Intelligente Technische Systeme: sie sparen Ressourcen, sind intuitiv zu bedienen und verlässlich. Beispiele sind vernetzte Landmaschinen, die sich selbstständig an die jeweiligen Erntebedingungen anpassen, ihre Auslastung steigern und die Transportlogistik optimieren, ein Produktionssystem, das einen individuellen Kundenauftrag in kürzester Zeit optimal abwickelt oder eine Großwäscherei, die 800.000 Wäschestücke pro Woche automatisch wäscht, trocknet, bügelt und faltet und das in höchster Qualität und unter minimalen Einsatz von Wasser, Energie und Waschmittel. Derartige Systeme verkörpern einen Innovationssprung, der sich an dem Leitbild der Industrie 4.0 orientiert.

Wir bieten umfassende Konzepte der fortgeschrittenen Regelungstechnik, wie adaptive Regelung, Algorithmen zur Realisierung von Self-X-Fähigkeiten (Selbstdiagnose, Selbstoptimierung, Selbstkonfiguration, Selbstheilung etc.) insbesondere in Cyber-physischen Systemen sowie dedizierte Methoden aus dem Bereich Data Analytics.

Unsere Aktivitäten

 

Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe

it´s OWL

Im Technologie-Netzwerk Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe – kurz it's OWL – haben sich über 200  Unternehmen, Hochschulen und weitere Partner zusammengeschlossen.

Ausgezeichnet als Spitzencluster durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) werden Intelligente Technische Systeme entwickelt und Industrie 4.0 zur Realität.

 

Sonderforschungsbereich 614 – Selbstoptimierende Systeme des Maschinenbaus

SFB 614

Der Sonderforschungsbereich 614 »Selbstoptimierende Systeme des Maschinenbaus« ist zum 30. Juni 2013 nach elf Jahren Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgelaufen.

Zum Abschluss des SFB 614 ist eine virtuelle Fachausstellung entstanden, in der Sie sich über unsere Forschungsergebnisse informieren können.

 

Fraunhofer-Allianz Adaptronik

Allianz Adaptronik

Fraunhofer-Allianzen bündeln die Kompetenzen verschiedener Fraunhofer-Institute, um ein gemeinsames, integratives Geschäftsfeld zu bearbeiten. Die Fraunhofer-Allianz Adaptronik beschäftigt sich mit der Entwicklung, Anwendung sowie Optimierung von intelligenten Materialsystemen und Komponenten.