Studie »Systems Engineering in der industriellen Praxis«

Die Studie »Systems Engineering in der industriellen Praxis« gibt Einblick in die Anwendung von Systems Engineering (SE) in allen Industriezweigen und stieß in Wissenschaft und Industrie auf große Resonanz. Die Studie war ein Gemeinschaftsprojekt des Heinz Nixdorf Instituts, des Fraunhofer IEM (ehemals Fraunhofer-Projektgruppe Entwurfstechnik Mechatronik) und der Managementberatung UNITY.

Ziel der Studie war die Analyse des Bedarfes an SE-Prozessen, Methoden und IT-Werkzeugen in Industrieunternehmen unterschiedlichster Branchen. Und der war hoch, wie die Studie zeigte: Ursprünglich in der Luft- und Raumfahrt etabliert, gewinnt mit Systems Engineering die durchgängige, fachdisziplinübergreifende und simulationsbasierte Produktentwicklung auch in anderen Industriezweigen an Bedeutung.

Internationale Relevanz
Für die Studie wurden Geschäftsführer, Entwicklungsleiter und SE-Experten von 33 führenden Industrieunternehmen unterschiedlicher Branchen in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. Das Ergebnis: Fast alle sehen einen konkreten Handlungsbedarf in ihren Unternehmen und erwarten aus dem Systems Engineering Impulse für eine zukunftsorientierte Ausrichtung ihrer Produktentwicklung.
Ein besonderer Erfolg: Viele international aufgestellte Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Automobilindustrie signalisierten, die Studie gern unternehmensweit zur Verfügung stellen zu wollen. Eine englische Version, wie sie nun erscheint, macht diesen Transfer möglich. »Das Interesse macht deutlich, welchen Stellenwert Forschung, Entwicklung und Produktion am Standort Deutschland auch international genießen«, so Dr.-Ing. Roman Dumitrescu, Direktor am Fraunhofer IEM.

In der Praxis erfolgreich
Der in der Studie formulierte Bedarf der Unternehmen an SE-Prozessen, Methoden und Werkzeugen ist in den letzten Jahren vermehrt in die konkrete Umsetzung gelangt. »Die Studie hat dazu beigetragen, ein einheitliches Verständnis von SE zu schaffen, auf dem Unternehmen nun aufbauen können«, erläutert Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Seniorprofessor für Strategische Produktplanung und Systems Engineering am Heinz Nixdorf Institut in Paderborn.

Für Interessierte steht die Studie auf Deutsch und auf Englisch unter folgenden Links zur Verfügung: