Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich Künstliche Intelligenz / Systems Engineering

Absolventen und Berufseinsteiger

Das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik (IEM) in Paderborn betreibt anwendungsorientierte Forschung zur Förderung von Produktinnovationen im Maschinen- und Anlagenbau, der Automobilindustrie sowie verwandter Branchen. Am Technologiestandort Zukunftsmeile Fürstenallee arbeiten wir in enger Kooperation mit dem Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn zusammen. Für Unternehmen bietet das Fraunhofer IEM die Expertise für intelligente Mechatronik im Kontext Industrie 4.0. Ferner ist das Fraunhofer IEM Kompetenzzentrum des Spitzenclusters Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe (it's OWL).

Intelligente Technische Systeme und Industrie 4.0 fangen bei der Produktentstehung an und basieren auf exzellenter Ingenieurleistung. In der Abteilung Systems Engineering entwickeln wir hierzu anwendungsorientierte Technologien und Methoden, welche die Arbeit in Produktentstehungsprojekten für alle Beteiligten zum Erlebnis werden lassen. Dazu ist die systematische Digitalisierung der Produktentstehung und insbesondere der Einsatz innovativer Technologien wie Künstliche Intelligenz der zentrale Erfolgsfaktor. Wir planen und gestalten die Prozesse und Organisation vom Vertrieb bis zum freigegebenen Produkt. Dieses beinhaltet u. a. die Berücksichtigung der veränderten Zusammenarbeit der Ingenieur*innen untereinander sowie der Ingenieur*innen mit den benötigten IT-Systemen.

Durch unsere Expertise in Themenfeldern wie Model-based Systems Engineering (MBSE), Künstliche Intelligenz sowie weiteren Technologien der Digitalisierung bringen wir innovative Ansätze in den Unternehmensalltag und bearbeiten damit das Spannungsfeld aus Mensch-Organisation-Technik.

 

Ihre Aufgaben

  • In Forschungsprojekten arbeiten Sie an aktuellen Themen und gestalten mit Ihren Lösungen die Produktentstehung von morgen.
  • Grundlagenforschung bringen Sie in die Anwendung und befähigen Industriepartner, innovative Lösungen umzusetzen.
  • Die Ergebnisse präsentieren Sie auf regionalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen.
  • Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team und gestalten mit uns das Forschungsprogramm im Themenfeld digitale Produktentstehung.

Was Sie mitbringen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium in einem technischen Bereich wie z. B. Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau
  • Grundkenntnisse im Systems Engineering (bspw. Automotive Systems Engineering oder Model-based Systems Engineering mit SysML) 
  • Grundkenntnisse in der Softwareentwicklung
  • Kenntnisse im Bereich Künstliche Intelligenz oder Data Analytics (Machine Learning, NLP, Vision etc.) wünschenswert
  • Praktische Erfahrung mit Machine Learning Frameworks (TensorFlow, PyTorch etc.) wünschenswert
  • Freude an neuen Herausforderungen und die Bereitschaft, fachgebietsübergreifend zu denken und zusammenzuarbeiten
  • Ambition und das Potenzial zur Übernahme von Führungsaufgaben
  • Grundvoraussetzung ist die sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache.

Was Sie erwarten können

Als Mitarbeiter*in an unserem Institut erhalten Sie nicht nur Einblicke in unterschiedlichste Forschungsbereiche, sondern auch - in kürzester Zeit - die Chance, in einem kollegialen Umfeld eigenständig Projekte zu managen. Wir legen besonderen Wert auf die Verbindung von wissenschaftlicher Qualifizierung und Vorbereitung auf spätere Führungsaufgaben in der Industrie. Ihre Karriereentwicklung unterstützen wir mit gezielter Laufbahnplanung, fachlicher Weiterbildung und Managementschulung. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion bei Prof. Dr.-Ing. Roman Dumitrescu, Fachgebiet Advanced Systems Engineering, Universität Paderborn.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,0 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.