Advanced Systems Engineering für intelligente technische Systeme

Die Erzeugnisse von morgen können nicht aus dem Blickwinkel einer Fachdisziplin betrachtet und somit auch nicht mit ihren Methoden alleine entwickelt werden. Bedingt durch die ansteigende Produktkomplexität wird die Lücke zwischen der Leistungsfähigkeit etablierter disziplinspezifischer Entwicklungstechniken und der künftig erforderlichen Entwicklungsmethoden signifikant zunehmen.

Systems Engineering hat das Potential, Fachdisziplinen und vielfältige Aspekte zu integrieren, indem es das multidisziplinäre System in den Mittelpunkt stellt und die Gesamtheit aller Entwicklungsaktivitäten umfasst. Dieses Potential wollen wir ausschöpfen, indem wir Systems Engineering in Hinblick auf die effektive und effiziente Entwicklung von intelligenten technischen Systemen weiterentwickeln.

Die Zielsetzung bezeichnen wir als Advanced Systems Engineering, das folgende Punkte unterstützen soll:

  • Modelle und Modellierungstechniken zur vernetzten integrativen und durchgängigen Beschreibung von Produkt-Service-Systemen und den dazugehörigen Produktionssystemen,
  • Methoden, Verfahren und Werkzeuge für die ganzheitliche, kohärente Simulation und Optimierung komplexer multidisziplinärer Systeme im Sinne einer Virtualisierung der Produktentstehung,
  • Techniken für das strategische und operative Management der Produktentstehung: Sicherstellung von Effektivität und Effizienz, d.h. die erfolgversprechenden Produkte von morgen zu finden und diese richtig zu entwickeln,
  • Wissensmanagement, das insbesondere auf Zukunftswissen und Lösungsmustern für Produkt-, Dienstleistungs- und Produktionssystementwicklung beruht und die Wissensidentifikation und Wissensnutzung fördert,
  • Akzeptanz durch die in der Produktentstehung handelnden Personen und Teams, wobei die Produktentstehung stets als sozio-technisches System gesehen wird.

Unsere Kernkompetenzen

  • Intelligenz in technischen Systemen
  • Systems Engineering
  • Virtual Prototyping

Unsere Forschungsabteilungen

  • Regelungstechnik (Prof. Trächtler)
  • Produktentstehung (Prof. Dumitrescu)
  • Softwaretechnik (Prof. Bodden)

Unser Leistungsangebot

  • X-in-the-Loop Entwicklungs- und Testumgebungen
  • Modellbildung, Simulation und Virtualisierung
  • Intelligent geregelte Fertigungsmaschinen
  • Technologieplanung
  • Mechatronische Systembeschreibung

Präventiver Schutz vor Produktpiraterie

Augmented Reality im industriellen Einsatz

Integrierte mechatronische Systeme durch 3D-MID

Leistungssteigerung durch Virtual Prototyping & Simulation

Anforderungsspezifikation mit Satzmustern

Softwarearchitektur

Massgeschneiderte Integration von Entwicklungswerkzeugen

Leistungssteigerung in der Softwareentwicklung

Requirements Engineering