Das Fraunhofer IEM erfüllt zu Weihnachten 19 Kinderwünsche

News /

Auch in diesem Jahr haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fraunhofer IEM nicht nur für die Familie Geschenke besorgt, sondern auch für Kinder aus dem Kreis Paderborn. In buntes Papier eingeschlagen warteten die 19 Pakete unter dem Instituts-Weihnachtsbaum, bis das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sie am 13. Dezember abholte. Das Fraunhofer IEM beteiligt sich so zum dritten Mal an der Sternenaktion des DRK zugunsten von Kindern aus sozial schwachen Familien.

News Herzenswünsche Weihnachten
© Fraunhofer IEM
Unterstützung der DRK-Weihnachtsaktion: Prof. Ansgar Trächtler (Leiter des Fraunhofer IEM) übergibt 19 Geschenke an Yannik Nübel (DRK). Foto: Fraunhofer IEM

Auch in diesem Jahr haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fraunhofer IEM nicht nur für die Familie Geschenke besorgt, sondern auch für Kinder aus dem Kreis Paderborn. In buntes Papier eingeschlagen warteten die 19 Pakete unter dem Instituts-Weihnachtsbaum, bis das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sie am 13. Dezember abholte. Das Fraunhofer IEM beteiligt sich so zum dritten Mal an der Sternenaktion des DRK zugunsten von Kindern aus sozial schwachen Familien. 

Ob eine neue Winterjacke, Lego-Bausteine oder ein Buch – die Wünsche der Kinder waren vielfältig, zeigen aber auch, dass es oft an den wichtigsten Dingen wie Kleidung fehlt. Prof. Ansgar Trächtler (Leiter des Fraunhofer IEM) überreichte die Pakete am 13. Dezember 2021 an Yannik Nübel vom Deutschen Roten Kreuz Paderborn. »Uns ist bewusst, dass nicht jede Familie die Möglichkeiten hat, große Geschenke zu Weihnachten zu machen. Gerade für Kinder sind Geschenke unterm Baum aber das Highlight des Festes. Wir freuen uns, mit unseren Paketen einige Wünsche erfüllen zu können«, so Trächtler.

Unter dem Slogan »Armut – schau nicht weg« führen das Jugendrotkreuz und das Deutsche Rote Kreuz jährlich die Weihnachtsaktion durch. Kinder aus sozial schwachen Familien haben die Möglichkeit, Weihnachtswünsche auf Sterne zu schreiben. Diese werden dann an öffentliche Einrichtungen verteilt und von deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfüllt. Das Fraunhofer IEM möchte die DRK-Sterne auch im nächsten Jahr wieder aufhängen.