Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Zukunftsmeile / Fürstenallee treffen sich zum Z.Makeathon

News /

Nach einer Woche voller Impulsvorträge rund um die Themen Kreativität, KI und Innovation, fiel am Donnerstag der Startschuss zum großen Z.Makeathon. 11 Teams, zusammengesetzt aus verschiedenen Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Zukunftsmeile / Fürstenallee traten in einem Ideenwettbewerb gegeneinander an. Ziel war es in nur 24 Stunden die beste und kreativste Idee für Vernetzung und gegenseitigen Austausch zu entwickeln.

Woche Z Makeathon
© Fraunhofer IEM
Das interdisziplinäre Team 11 konnte die Challenge für sich gewinnen.

Z.Makethon – das große Finale

Punkt 14:00 Uhr am Freitag startete dann das große Finale. In kurzen Pitches stellten alle Teams ihre Ideen vor: Die cleveren Konzepte reichten vom Digitalen Zwilling HEINZ, der die gesamte Zukunftsmeile / Fürstenallee digital abbilden soll, über ein Street Tech Festival für die Personalgewinnung bis zu einer Plattform, die zweiseitigen Fachaustausch innerhalb der Zukunftsmeilen-Community fördert. Der Jury wurde es nicht leicht gemacht.

And the winner is…

Das Team „Alarm für Campus 11“ belegte mit dem Z-Board den ersten Platz. Das Z-Board ist eine digitale Pinnwand für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zukunftsmeile / Fürstenallee, die eine leichtgewichtige Kontaktmöglichkeit über die Unternehmensgrenzen hinausschafft. Wer kann mir beim C++-Programmieren helfen? Wer hat Lust heute Abend joggen zu gehen? Wer ist bei unserer neuen Projektgruppe dabei? Fragen wie diese erreichen über das Z-Board schnell alle Kolleginnen und Kollegen aus allen Organisationen. Damit News und Anfragen auch überall verfügbar sind, wird das Z-Board sowohl über einen Bildschirm als auch über eine App realisiert werden. Ein digitales Verfallsdatum für News sorgt für Ordnung.

Der Jury gefiel sowohl der kreative Ansatz als auch die leichte und aufwandsarme Realisierung dieser Plattform. Das Z-Board bietet Raum für private als auch berufliche News und kann so helfen, über alle Gebäude und Organisationen hinweg Austausch zu fördern und eine gemeinsame Identity zu schaffen.

Da neben der preisgekrönten Gewinneridee viele weitere innovative Ansätze vorgestellt wurden, wird es sicherlich auch noch die ein oder andere Wettbewerbsidee in die Umsetzung schaffen.

Was ist eigentlich ein Makeathon?

Das Makeathon-Format ist ein Innovationswettbewerb, bei dem interdisziplinäre Teams in kurzer Zeit (1-5 Tage) Innovationsaufgaben lösen. Es hat sich als hervorragendes Format herausgestellt, um Lösungen für komplexe Problemstellungen zu erarbeiten.

Das Wettbewerbsformat für smarte Ideen#

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Letzte Änderung: