„Woche Z”: Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Zukunftsmeile/Fürstenallee treffen sich zum digitalen Kennenlernen und Netzwerken

News / 07. Juni 2021

Die Hauptmieter der Zukunftsmeile 2 (ZM 2), das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik (IEM),– der SICP – Software Innovation Campus Paderborn der Universität Paderborn, S&N Invent und die Weidmüller Interface GmbH – möchten trotz Pandemie und auf digitalem Weg näher zusammenrücken. Dafür haben sie gemeinsam die „Woche Z” konzipiert: Vom 7. bis 11. Juni haben alle Mitarbeiter*innen der Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Zukunftsmeile/Fürstenallee die Chance, sich via Microsoft Teams zu vernetzen, kennenzulernen und zusammen kreativ zu sein. Geplant ist eine Woche bestehend aus Vorträgen, einer Podiumsdiskussion und zwei Tagen „Makeathon“, einem „Hackathon“ in Verbindung mit gemeinsamem Umsetzen und Produzieren.

Woche Z
© Woche Z
Geplant ist eine Woche bestehend aus Vorträgen, einer Podiumsdiskussion und zwei Tagen „Makeathon“, einem „Hackathon“ in Verbindung mit gemeinsamem Umsetzen und Produzieren.

Paderborns Bürgermeister Michael Dreier wird am ersten Tag der Veranstaltung ein Grußwort sprechen und Teil der Podiumsdiskussion zum Thema „Innovationscampus und New Work“ sein. Seitens der Universität Paderborn wird Prof. Dr. René Fahr, Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer, teilnehmen. Ein Highlight der Woche Z wird ein interaktives Kamingespräch mit Dr. Frederik G. Pferdt, Chief Innovation Evangelist von Google, zum Thema „Innovation Mindset“ sein. „Meine Leidenschaft ist es, die Innovationsbereitschaft und Kreativität in jedem Menschen zu fördern. Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch kreativ sein kann“, betont Dr. Pferdt. Der Mitbegründer von „The Google Garage“ ist Schöpfer von Googles erstem Innovationslabor und lehrt darüber hinaus an der Stanford University in Kalifornien. Promoviert hat Frederik G. Pferdt an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn und wurde dort auch aufgrund seiner beruflichen Erfolge in die Hall of Fame aufgenommen. Dr. Pferdt wird von renommierten deutschen Medien (SZ, Focus) zu den Top Ten der einflussreichsten Deutschen im Silicon Valley gezählt.

Das Fraunhofer IEM ist in der Zukunftsmeile 2 mit Labor- und Büroflächen sowie dem IoT Xperience Center vertreten. Im IoT Xperience Center dreht sich alles um 5G, die jüngste Netzgeneration, bei der gewaltige Datenmengen verarbeitet werden können. Das Forschungs - und Innovationszentrum, soll das Internet der Dinge (Internet of Things - IoT) erlebbar machen. Dafür arbeitet das Fraunhofer IEM bereits jetzt mit den verschiedenen Partnern zusammen: mit dem SICP beim Projekt "Smart City", mit Miele im Smart-Home-Sektor und mit Weidmüller im Bereich Produktion.

Weitere Information über die ZM 2

Die ZM 2 bietet auf vier Etagen mit einer Gesamtfläche von knapp 20.000 Quadratmetern Raum für etwa 600 Arbeitsplätze. Sie verfügt über gemeinsame Projekträume, Co-Working-Bereiche sowie eine großzügige Forschungs- und Demonstrationsfläche. Die ZM 1, die sich in direkter Nachbarschaft zur ZM 2 befindet, wurde 2011 von der Universität Paderborn und Fraunhofer bezogen und beheimatet nun das Fraunhofer IEM. Die ZM 2 ist ein weiterer Schritt, um den Paderborner Campus an der Fürstenallee zu einem bedeutenden Standort für Innovation und Forschung in der Region zu entwickeln.

 

Weitere Informationen zum Programm für die Mitarbeiter*innen aller teilnehmenden Unternehmen sind auf der Website der Veranstaltungswoche zu finden.