Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fraunhofer IEM bauen Terrassenmöbel aus Paletten

Do It Yourself-Projekt an der Zukunftsmeile 1

News / 29.6.2018

65 Paletten, 11 Meter Schleifpapier, 1.500 Schrauben, 7 Liter Lasur: Daraus haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fraunhofer IEM ihre eigenen Outdoor-Möbel gebaut. Auf der Terrasse der Zukunftsmeile 1 stehen seit Ende Juni Couch-Sessel, Ess- und Arbeitstische und auch eine Serviertheke für Veranstaltungen. Das Do it Yourself-Projekt ist ein erster Schritt der Paderborner Forscherinnen und Forscher, ihr Institutsgebäude neu zu gestalten. Weitere Labore folgen bis Jahresende.

Teamarbeit: Andreas Knoke, Alexander Fast und Ricarda Huyeng haben das Mitarbeiterprojekt geleitet.
© Fraunhofer IEM

Teamarbeit: Andreas Knoke, Alexander Fast und Ricarda Huyeng haben das Mitarbeiterprojekt geleitet.

Begeisterung über alle Abteilungen

Insgesamt haben rund 50 Personen über einen Zeitraum von sechs Wochen an dem Mitarbeiterprojekt gearbeitet. Nach Feierabend wurde zunächst entworfen und geplant und schließlich an vier Terminen gesägt, geschliffen und lasiert. Das Ergebnis sind rund 30 individuelle Möbelstücke, die für Kaffeepausen, zum Mittagessen aber auch für Arbeitstreffen im Freien und für Veranstaltungen genutzt werden. »Unser Projekt hat eine besondere Dynamik angenommen. Kolleginnen und Kollegen aller Abteilungen haben an einer gemeinsamen Sache gearbeitet. So lernt man sich ganz neu kennen und kann ganz neue Seiten von sich zeigen«, erläutert Ricarda Huyeng, die das Terrassenprojekt mit ihren beiden Kollegen Alexander Fast und Andreas Knoke geleitet hat.

Zukunftsmeile 1 wird aktiv gestaltet – künftig auch mit neuen Laboren

Prof. Ansgar Trächtler (Leiter Fraunhofer IEM) ist stolz auf das freiwillige Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: »Sie identifizieren sich stark mit der Zukunftsmeile 1 und wollen ihren Arbeitsplatz nach ihren Vorstellungen gestalten. Das spricht für unsere moderne und freundschaftliche Arbeitskultur.« Die Zukunftsmeile 1 ist seit letztem Jahr im Besitz des Forschungsinstituts. Parallel zum Terrassen-Projekt planen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler derzeit eine Reihe neuer Labore für ihre Forschungsthemen rund um die ganzheitliche und sichere Entwicklung technischer Systeme. Besucher und Kunden können sich auf Labore zu Innovations-Techniken, Systems Engineering, Robotik und IT-Sicherheit freuen.