Raus aus der Theorie – Rein in die Praxis: Das Fraunhofer IEM bietet mit seinen Projektseminaren den ultimativen Praxistest in regionalen Unternehmen

News / 1.9.2017

Theorien, Methoden, wissenschaftliche Diskurse – alles absolut wichtige Bestandteile eines jeden Studiums. Damit künftige Ingenieure allerdings bereits neben dem Hörsaal umfangreiche Praxiserfahrung sammeln, bietet das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM im Wintersemester 2017 zwei spannende Projektseminare in Kooperation mit der regionalen Industrie. Reale Engineering-Aufgaben und direkte Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern sind garantiert!

Projektseminar Produktinnovation (PI²) (Automotive)

Autonomes Fahren? Elektromobilität? Conncected Cars? Die Automobilindustrie befindet sich aktuell in einem radikalen Umbruch. Vor diesem Hintergrund stellt sich insbesondere für Automobilzulieferer eine Reihe grundlegender Fragen: Mit welchen Produkten und Services können sie zukünftig am Markt erfolgreich sein? Wo ergeben sich Ansatzpunkte für neue Marktleistungen? Mit welchen Methoden und Strategien lassen sich Erfolg versprechende Potenziale identifizieren?

Im Projektseminar Produktinnovation (kurz: PI²), das das Fraunhofer IEM gemeinsam mit dem Heinz Nixdorf Institut ab Oktober 2017 zum 12. Mal anbietet, arbeiten Studierende an einer realen Innovationsaufgabe. Im Auftrag für einen Automobilzulieferer aus OWL werden neue Technologien identifiziert und bewertet, der Wettbewerb analysiert und Potenziale für die Produkte und Märkte von morgen herausgearbeitet. Die Studierenden entwickeln innovative Produktideen und stellen sie den Entscheidern des Unternehmens vor. Dabei werden sie von Wissenschaftlern des Fraunhofer IEM und des Heinz Nixdorf Instituts begleitet und lernen Methoden und Ansätze der Produktentwicklung kennen. Am Ende steht ein Erfolg versprechendes Produktkonzept, das in der Vergangenheit häufig zum Markterfolg geführt wurde.

Projektseminar Produktinnovation (PI²) im Überblick

  • Start: Oktober 2017
  • Dauer: 20 Wochen
  • Aufgabe: Reale Innovationsaufgabe in Kooperation mit einem Automobilzulieferer aus OWL
  • Anrechnung des Seminars (20 SWS), z.B. als Abschlussarbeit, Praktikum oder für ausgewählte Vorlesungen
  • Zertifikat über die Teilnahme
  • Bewerbung: Ab sofort bei Nadine Niewöhner (E-Mail, Tel.: +49 5251 5465-403)
  • Weitere Infos HIER

Projektseminar Systems Engineering mit einem internationalen Landmaschinenhersteller

Selbstfahrende Erntemaschinen, punktgenaue Düngung bis zum vollständig vernetzten Farm Management – diese Themen beschreiben die zukünftige Landtechnik. Sie lassen die Entwicklung jedoch immer komplexer und interdisziplinärer werden. Wie werden solche Produkte und Dienstleistungen zukünftig von interdisziplinären Teams mit Ingenieuren, Softwareentwicklern, Produktmanagern und anderen gemeinsam entwickelt? Das Beherrschen moderner Entwicklungsansätze wie Systems Engineering, Design Thinking, SCRUM und modellbasierte Entwicklung wird von zukünftigen Ingenieuren daher immer stärker erwartet. Doch wie können diese Ansätze zusammengeführt, bewertet und spielerisch erlernt werden?

Im Projektseminar Systems Engineering (als Spin-Off des sog. PI²), das das Fraunhofer IEM ab November 2017 zusammen mit einem internationalen Landmaschinenhersteller aus OWL  anbietet, planen die Studierenden wie in einem echten Beratungsprojekt den zukünftigen Entwicklungsprozess und setzen ihn in Form eines Serious Gaming-Ansatzes direkt mit Mitarbeitern und Führungskräften des Unternehmens um – und erleben so direkt und praxisnah den Erfolg ihrer Arbeit. Die Studierenden werden dabei von Wissenschaftlern des Fraunhofer IEM und Experten der Gesellschaft für Systems Engineering e.V. begleitet, lernen Methoden und Ansätze des Systems Engineerings kennen und anwenden und knüpfen ganz nebenbei gute Kontakte zu einem potentiellen Arbeitgeber

Projektseminar Systems Engineering im Überblick

  • Start: November 2017
  • Dauer: 20 Wochen
  • Aufgabe: Reale Innovationsaufgabe in Kooperation mit einem Landmaschinenhersteller
  • Anrechnung des Seminars (20 SWS), z.B. als Abschlussarbeit, Praktikum oder für ausgewählte Vorlesungen
  • Zertifikat über die Teilnahme, Option auf Übernahme in die Master Class des Partnerunternehmens, Teilnahme am Tag des Systems Engineering im Nov. 2017
  • Bewerbung: Ab sofort bei Jörg Heihoff-Schwede (E-Mail, Tel.: +49 5251 5465-115)
  • Weitere Infos HIER