Wissenschaftliche Integrität

Gute wissenschaftliche Praxis

Wissenschaftliche Redlichkeit und die Beachtung der Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis sind unverzichtbare Voraussetzungen wissenschaftlichen Arbeitens. Für die Fraunhofer-Gesellschaft als Organisation der angewandten Forschung sind diese Grundsätze Basis ihres Selbstverständnisses. Die Anwendung hoher Sorgfalt bei den wissenschaftlichen Methoden und bei der Dokumentation der Daten ist auch Grundlage für das Vertrauen der Wirtschaftskunden und der Öffentlichkeit.

Deshalb begrüßt die Fraunhofer-Gesellschaft die Empfehlungen der Kommission »Selbstkontrolle in der Wissenschaft« durch die Mitgliedseinrichtungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und setzt diese innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft um. 

Wesentliche Prinzipien guter wissenschaftlicher Praxis sind

  • Das Einbringen eigenständiger Ideen
  • Die Kenntnis des Stands des Wissens
  • Würdigung des geistigen Eigentums Anderer
  • Objektivität und kritische Distanz zu eigenen Ergebnissen
  • Nachvollziehbarkeit durch Dokumentation und Archivierung von Daten und Ergebnissen