Technologiefeldanalyse zur Erschließung neuer Geschäftsbereiche standortbasierter Dienste

Mit Location-based Services zur intelligenten Infrastruktur

Ausgangssituation und Projektziel

Lichtinstallationen werden durch die Integration sog. Beacons zukünftig zu Positionssendern und -empfängern innerhalb von Gebäuden. Dies ermöglicht die Umsetzung innovativer standortbasierter Dienste (engl. Location-based Services). Das Funksignal jedes Beacon ist durch eine einmalige Identifikationsnummer gekennzeichnet. Objekte oder Orte, an denen ein Beacon installiert ist, können auf diese Weise von smarten Endgeräten identifiziert werden. Die Anwendungsfelder für derartige Services sind vielfältig und reichen vom Einzelhandel, über Parkhäuser bis hin zu logistischen Anwendungen. Nicht zuletzt aufgrund dieser vielfältigen Anwendungsfälle verspricht sich OSRAM ein enormes Marktpotential.

Lösung und Kundennutzen

Im Rahmen einer Technologiefeldanalyse wurde der Grundstein für die systematische Erschließung des Technologiefelds gelegt. Dafür wurde eine Systemstruktur der geplanten Systeme entwickelt und wesentliche Handlungsbereiche identifiziert. Aufbauend auf dieser funktionalen Gliederung wurden verschiedene Produktkonzepte erarbeitet und das hiermit verbundene Lösungswissen in Ideensteckbriefe überführt. Hierfür wurden mit dem Kunden im Rahmen von Workshops verwandte Technologiefelder festgelegt sowie eine Definition und eine Klassifikation der Suchbegriffe erarbeitet. Aufbauend auf einer fundierten Recherche und Analyse wurden anschließend alternative Lösungsideen für das betrachtete System entwickelt. Neben der Text-Dokumentation wurde eine Spezifikationstechnik eingesetzt, mit der sich u.a. verschiedene Systemvarianten vergleichen und die Systemgrenzen abgrenzen lassen.

Insgesamt wurden in Zusammenarbeit mit OSRAM vielfältige Anknüpfungspunkte ermittelt, um das eigene Produkt zu optimieren. Mithilfe der identifizierten Technologiefelder kann OSRAM durch Produktvarianten in neue Geschäftsbereiche vordringen