Analyse des Zusammenspiels von Security- und Safety-Maßnahmen

Ausgangssituation und Projektziel

Die gesamte Automobilbranche steht vor großen Herausforderungen: Im Zuge des technologischen Wandels entstehen kontinuierlich neue oder erweiterte Schnittstellen eines Fahrzeugs zur Außenwelt – zum Beispiel bei der Kommunikation mit Ladesäulen oder digitalen Services in der Cloud. Auf diese Weise bilden sich auch potenzielle Einfallstore für Cyber-Angriffe. Damit mögliche Security-Schwachstellen keinen Zugriff auf kritische Fahrzeugfunktionen ermöglichen und die Sicherheit von Personen gefährden, ist es essenziell, Safety-Gefahren und Security-Bedrohungen am frühestmöglichen Zeitpunkt in der Entwicklung zu erkennen. Nur so können geeignete Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Ziel des Forschungsprojekts war es, die Entwickler mit einer automatisierten Analyse der Einflüsse von Safety und Security zu unterstützen.

Industrieprojekt Safety&Security-Interplay
© YK / Adobe Stock
Safety und Security: Gefährliche Sicherheitslücke frühzeitig erkennen und Risiken reduzieren.

Lösung und Kundennutzen

In Interviews mit Experten der BMW Group wurden aktuelle Herausforderungen bei der gemeinsamen Betrachtung von Safety und Security ermittelt. Die Erkenntnisse dieser Gespräche waren Grundlage für die Entwicklung einer toolunterstützten Methode zur Analyse von Zusammenhängen zwischen Security und Safety. Forschungsergebnisse des Fraunhofer IEM und das umfassende Know-how der IEM-Experten im Bereich Safety & Security by Design ermöglichten die Entwicklung einer auf die Anforderungen der BMW Group zugeschnittenen Lösung. Der entstandene Softwareprototyp berechnet aus Architektur und Anforderungsmodellen automatisch kritische Fehlerpfade und Kombinationen möglicher Angriffe, die hohe Sicherheitsrisiken mit sich bringen.

Das Thema ist auch für Sie interessant? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Markus Fockel

Contact Press / Media

Dr. Markus Fockel

Gruppenleiter Softwarelebenszyklus

Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM
Zukunftsmeile 1
33102 Paderborn

Telefon +49 5251 5465-120