Forschungsbereich Softwaretechnik und IT-Sicherheit

Im Forschungsbereich Softwaretechnik und IT-Sicherheit erarbeiten wir Prozesse, Methoden und Werkzeuge zur Entwicklung sicherer softwareintensiver Systeme. Software durchdringt immer stärker die technischen Systeme, zum Beispiel im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automatisierungstechnik oder im Bereich Mobilität und Transport: Innovative Funktionen dieser Systeme basieren bereits heute überwiegend auf Software. Dies wird in Zukunft weiter zunehmen. Die Qualität der angebotenen Produkte und Dienstleistungen wird somit maßgeblich von der Qualität der Software abhängen.

Neben der wachsenden Funktionalität führt vor allem die zunehmende Vernetzung von technischen Systemen und Informationssystemen zu sogenannten Cyber-Physical Systems zu steigender Komplexität der Systeme. Systeme sind nicht länger in sich abgeschlossen, sondern werden zu Systemen von Systemen verbunden. Die dafür erforderliche Bereitstellung von Schnittstellen und Öffnung nach außen resultiert in neuen Herausforderungen für den Schutz von Know-How und Daten sowie die Absicherung der Systeme gegenüber Angriffen. Umso entscheidender ist die effiziente Entwicklung zuverlässiger und sicherer Software (im Sinne von Safety und Security) im Kontext des Gesamtsystems. Besonderen Wert legen wir darauf, die Sicherheit der Software sowie des Gesamtsystems von vornherein konstruktiv zu berücksichtigen (Security by Design).