Gemeinsam Forschungsthemen vorantreiben: Erfolgreiche deutsch-malaysische Veranstaltungsreihe geht in die siebte Auflage

News / 3.8.2018

Die Veranstaltungsreihe bündelt die Schlüsselkompetenzen beider Nationen, um neue Forschungsthemen voranzutreiben und Ideen für die Herausforderungen der Digitalisierung zu generieren. Zentraler Bestandteil der Veranstaltung ist das Projekt RAISE-MED, das im vergangenen Jahr vom BMBF bewilligt worden ist und die deutsch-malaysische Zusammenarbeit im Bereich der intelligenten technischen Systeme fördert.

In der SmartFactoryOWL und am Fraunhofer IEM konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops verschiedene Demonstratoren aus dem Kontext der digitalisierten Arbeitswelten besichtigen.
© Fraunhofer IEM

In der SmartFactoryOWL und am Fraunhofer IEM konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops verschiedene Demonstratoren aus dem Kontext der digitalisierten Arbeitswelten besichtigen.

Am letzten Tag besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die GEA Group und bekamen spannenden Einblicke in die Produktionsprozesse des Industriekonzerns.
© Fraunhofer IEM

Am letzten Tag besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die GEA Group und bekamen spannenden Einblicke in die Produktionsprozesse des Industriekonzerns.

Nachdem die »German Malaysian Workshop Series (GMWS)« bereits erfolgreich in Hannover (2012), Malacca (2013), Bremen (2014), Bali (2015), Paderborn (2016) und Krabi (2017) durchgeführt wurde, fand in diesem Jahr die bereits siebte Auflage wieder in Paderborn statt. Im Fokus standen Einblicke in die deutsche Innovationslandschaft und Wissenschaft; Programmpunkte waren ein Strategieworkshop, die Teilnahme an einer internationalen Konferenz sowie verschiedene Industriebesuche in der Region Ostwestfalen-Lippe.

Workshop in der Zukunftsmeile 1

Die viertägige Veranstaltungsreihe startete mit einem ganztägigen Workshop beim Fraunhofer IEM in der Zukunftsmeile 1. Im Mittelpunkt stand die Frage nach der zukünftigen Strategie des Projektes RAISE-MED. Diskutiert wurde außerdem, wie ein Technologietransfer in Malaysia gestaltet werden kann. Hierzu haben Vertreter des it’s OWL Clustermanagements teilgenommen und über die Erfahrungen des Technologietransfers der letzten fünf Jahre im Spitzencluster diskutiert.

Martin Rabe, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IEM und Koordinator des Projektes RAISE-MED, betont die Wichtigkeit des persönlichen Austausches und der gemeinsamen Strategieentwicklung: »Das Format der German Malaysian Workshop Series stößt schon seit mehreren Jahren auf großen Zuspruch seitens der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die vier gemeinsamen Tage zeichnen sich durch einen intensiven Austausch aus. Das Ergebnis sind neue Impulse für die weitere Kooperation und Zusammenarbeit. Dies macht deutlich, dass auch im digitalen Zeitalter der gemeinsame Dialog vor Ort nicht zu ersetzen ist.« Ein Ergebnis des diesjährigen Treffens ist der Aufbau einer gemeinsamen IT-Infrastruktur, um das Thema Data Analytics im industriellen Umfeld sowie das weltweite, kollaborative Arbeiten weiter zu erschließen.

Besuch der internationalen Konferenz SysInt

Die »International Conference on System-Integrated Intelligence (SysInt)« (19./20. Juni) ist ein Forum für Wissenschaft und Industrie zur Verbreitung neuester Innovationen. Im Rahmen des Projektes RAISE-MED konnten durch das Fraunhofer IEM und die malaysischen Partner insgesamt vier Beiträge platziert werden. Thematisch befassten sich die Beiträge mit der methodischen Unterstützung agiler Entwicklungsprozesse in Bereichen der Rehabilitation, der Interpretation von Gehirnströmen zur Unterstützung von Therapien sowie der Konzeption und Entwicklung eines Smart Factory-Demonstrators.

Industriebesuche in der Innovationsregion Ostwestfalen-Lippe

Am letzten Tag der Workshopreihe bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die Produktion der GEA Group zu besichtigen. Die Besichtigung fand im Rahmen der Fachgruppe Industrie 4.0 statt. Derartige Veranstaltungen zum Austausch von Industrie und Wissenschaft sollen auch in Malaysia etabliert werden. Auf der Agenda standen weiterhin Besuche des Inkubators und Gründerzentrums garage33, der Universität Paderborn sowie der SmartFactoryOWL, einem Living Lab für Industrie 4.0. Auch hier besteht das Ziel, solche Strukturen in Malaysia aufzubauen, um das Innovationsökosystem zu stärken. Durch die Besuche der verschiedenen Partner des Fraunhofer IEM erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spannende Einblicke in die Innovationsregion Ostwestfalen-Lippe.