Individuelle Sensorsysteme in kleinen Losgrößen fertigen.

Individuelle Retrofit-Lösungen mit 3D-MID

Ausgangssituation und Projektziel

Die Implementierung neuartiger Industrie 4.0-Technologien ist für kleine und mittelständische Unternehmen häufig schwer zu realisieren. Eine große Herausforderung liegt in der unterschiedlichen »Lebensdauer« von Mechanik und Software: So ist die Mechanik in Maschinen auf viele Jahre und Jahrzehnte ausgelegt, während Software und IT-Systeme schnell veralten. Um eine veraltete Maschine oder Fertigungslinien zu vernetzen und die Prozesse zu digitalisieren, müssen sowohl die Maschinen intelligent als auch deren Informationen und Daten in eine intelligente Software überführt werden, die daraus einen Mehrwert schafft. Auch bestehende Steuerungen müssen nach- beziehungsweise aufgerüstet werden. Diese Modernisierung von Maschinen und Anlagen wird als Retrofit bezeichnet und geht oft mit der Digitalisierung gesamter Informations- und Bussysteme sowie der damit verbundenen Sensoren und Messinstrumente einher.

Lösung und Kundennutzen

Im Projekt Ressiar-MID forscht das Fraunhofer IEM an Problemstellungen, Sensorsystemen und Lösungsansätzen, um individuelle Sensorprinzipien und Digitalisierungsarchitekturen für unterschiedliche Anwendungsfälle zu identifizieren. Dabei werden neuartige MID-Prozesstechnologien (Molded Interconnect Devices) eingesetzt, die es ermöglichen, Leiterbahnen auf beliebig geformte Bauteile zu platzieren und die Retrofit-Sensorsysteme in Maschinen und Anlagen zu integrieren. Ein wesentlicher Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Fertigung individueller Sensorsysteme in kleinen Losgrößen. Hierfür werden hybride, generative Technologieansätze genutzt.

Das Projekt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, erste Schritte in den Bereichen Design, Fertigung, Test und Inbetriebnahme beim Retrofit von Anlagen mit smarten Sensorsystemen zu tätigen.

Das IGF-Vorhaben 231 EN der Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID e.V. wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.