Technologiescouting Automotive

Technologie-Scouting für Schlüsseltechnologien im Bereich Head-Up Displays

Ausgangssituation und Projektziel

Die situationsspezifische und zeitgleich intuitive Bereitstellung relevanter Fahrinformationen ist eine Kernherausforderung für Automobilunternehmen. In diesem Kontext werden sogenannte Head-Up-Displays (HUDs) immer interessanter.

Um auch zukünftig die Innovationsführerschaft im Bereich Head-Up-Displays behaupten zu können, müssen neue Produktfeatures wie beispielsweise Augmented Reality-Fähigkeit oder Vergrößerung des Field of View folgen. Dies ist mit einer Reihe technologischer Herausforderungen verbunden. Daher ist es essentiell, neue Technologien zu identifizieren und deren Relevanz für HUDs zu bewerten.

Lösung und Kundennutzen

Das Fraunhofer IEM unterstützt BMW bei der Identifikation und Bewertung von Schlüsseltechnologien zur Realisierung neuer HUD Features und führte eine systematische Technologie-Recherche durch. Die speziell hierfür entwickelte Suchstrategie dient der zielführenden und effizienten Umsetzung des Technologie-Scoutings. In enger Abstimmung wurden erfolgversprechende Technologien bewertet, priorisiert und ausgewählt. Ergänzende Experteninterviews halfen dabei, die prognostizierte Entwicklung der Technologien einzuschätzen. Eine Technologie-Roadmap arbeitete diese zudem managementgerecht auf.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IEM kann das Unternehmen auch in Zukunft die Technologie- und Innovationsführerschaft im Bereich Head-Up-Displays behaupten. Die Technologie-Expertise des Fraunhofer IEM ermöglicht es BMW aktuelle Technologien und Trends zu identifizieren, für den Anwendungsfall zu bewerten und in zukunftsfähige Produkte zu integrieren.