Smart Home: Mehr Funktionalität für Rolladen-Systeme

Condition Monitoring in Smart-Home-Systemen

Ausgangssituation und Projektziel

heroal entwickelt und produziert Aluminium-Systemlösungen für Rollläden, Sonnenschutz, Rolltore, Fenster, Türen und Fassaden. Neben der Entwicklung und Produktion der Systeme betrachtet heroal ebenfalls die Nutzungsphase und setzt hier auf innovative Ansätze, die einen Mehrwert in diesem Abschnitt des Lebenszyklus generieren. Condition Monitoring und Predictive Maintenance sind hierbei für heroal besonders interessant, um auch die bestehenden Geschäftsmodelle in diese Richtung weiterzuentwickeln. Die Umsetzung einer prädiktiven Wartung setzt allerdings voraus, dass heroal das Verhalten der Systeme, besonders auch das Langzeitverhalten, gut interpretieren und mit möglichst geringem Aufwand erkennbar machen kann. Die Herausforderung hierbei ist, aus möglichst wenigen Systemgrößen auf Fehler schließen zu können. Ohne eine vorherige Erfassung und eine detaillierte Analyse der verfügbaren Systemgrößen ist ein solcher Ansatz allerdings nicht ohne Weiteres umzusetzen. Im Rahmen des Projekts arbeitet heroal gemeinsam mit dem Fraunhofer IEM daran, diese und weitere Funktionalitäten in die Produkte zu integrieren.

Lösung und Kundennutzen

In intensiven und umfangreichen Systemtests werden die Produkte von heroal analysiert. An Systemaufbauten von Rollläden werden für dieses Projekt Sensoren appliziert, um Systemgrößen zunächst aufzunehmen. An mehreren Prüfstandsaufbauten im Mechatronic Testing Lab des Fraunhofer IEM fahren die elektrischen Rollladensysteme über mehrere Monate bis zu 10.000 Mal hoch und runter, um die Systeme zu testen und das Systemverhalten zu erforschen. Dabei werden wichtige Systemgrößen wie Stromaufnahme und Temperatur betrachtet. Sie erlauben eine Aussage darüber, wie die aktuelle Konstitution eines Systems ist und wann eine nächste Wartung durchgeführt werden muss.

Das gemeinsame Forschungsprojekt bietet heroal eine wichtige Basis für die Umsetzung von Predictive Maintenance und Condition Monitoring in den Produkten. Funktionen wie eine aktive Zustandsüberwachung oder vorausschauende Wartung können integriert und neue Serviceleistungen für die Kunden etabliert werden. Das Verhalten der Systeme lässt sich besser einschätzen. Die Kunden profitieren von höherem Komfort, mehr Sicherheit und einem effizienteren Energiemanagement.