Agile Arbeitsweisen im Innovationsprozess

Grundlagen für den Maschinen- und Anlagenbau

Die Rolle von Innovationen bei der Erzielung von Wettbewerbsvorteilen ist insbesondere im produzierenden Gewerbe von zunehmend großer Bedeutung. Durch die fortschreitende Globalisierung und Digitalisierung werden nicht nur die Produktlebenszyklen, sondern auch die Entwicklungs- und Innovationszyklen immer kürzer. Auch das Risiko von Marktversagen nimmt aufgrund unerwarteter Veränderungen der Kundenanforderungen zu. Daher benötigen Unternehmen Methoden, die kurze Zykluszeiten mit hoher Kundenorientierung verbinden. So spielen agile Prozesse eine immer wichtigere Rolle im Innovationsprozess. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen im Rahmen dieser Schulung die Möglichkeit, das Thema Agilität im Innovationsprozess näher kennenzulernen. Dazu gehören zunächst eine eindeutige Einordnung und Abgrenzung von agilen Ansätzen. Durch praxisorientierte Übungen wird nicht nur der Umgang mit den einzelnen Methoden geschult, sondern insbesondere die Implementierung in bestehende Prozesse diskutiert. Im Rahmen von Impulsvorträgen und anwendungsorientierten Workshop-Einheiten vermittelt das Schulungsprogramm umfangreiches Wissen zu den folgenden Fragestellungen:

  • Was bedeutet Agilität für mein Unternehmen und vor allem für meinen Innovationsprozess?
  • Was muss ich ändern, um meinen Innovationsprozess agil zu gestalten?
  • Welche unterschiedlichen agilen Methoden und Ansätze gibt es und welche sind für mein Unternehmen sinnvoll?

Die Schulung im Überblick

Die Schulung im Überblick

Format Trainer-Input durch Impulsvorträge
Dauer 1 Tag
Sprache
Deutsch
Inhalte Grundlagen zum Thema Agilität, Überblick und Einordnung der neuesten Methoden und Arbeitsweisen im Unternehmenskontext, Spielsimulation zu klassischen und agilen Arbeitsweisen, Case Study zu Lean Startup
Preis
€ 495,-

Teilnehmerkreis

Das Schulungsprogramm richtet sich an Geschäftsführer und leitende Angestellte mit Innovationsverantwortung (z.B. Business Developer, Innovationsmanager, Produktmanager) aus dem Mittelstand. Der Fokus liegt auf Unternehmen des produzierenden Gewerbes.

Inhalte der Schulung

  • Grundlagen zum Thema Agilität
  • Überblick und Einordnung der neuesten Methoden und Arbeitsweisen im Unternehmenskontext
  • Spielsimulation zu klassischen und agilen Arbeistweisen
  • Case Study zu Lean Startup

Ihr Nutzen

  • Sie kennen den neuesten Stand agiler Methoden, Prozesse und Arbeitsweisen.
  • Sie können das Thema agil für ihr Unternehmen einordnen und strukturieren.
  • Sie haben den Unterschied zwischen klassischen und agilen Arbeitsweisen spielerisch kennengelernt.
  • Sie haben Kenntnisse über Lean Startup und diese in einer Case Study für den Maschinen- und Anlagenbau vertieft.