Presse & News

Abbrechen
  • Der Begriff Digitaler Zwilling ist in Mode – was versteht man aber genau darunter? Diese Frage wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Fachgruppe Systems Engineering am 13. Juni 2018 auf unterschiedlichste Art beantwortet. Für manch einen waren mit dem Digitalen Zwilling CAD-Modelle, Tests und Simulationen gemeint – und damit erst einmal nichts Neues. Andere Teilnehmer beschrieben ihn etwa ganzheitlicher als »Platzhalter des Produktes in verschiedenen Anwendungsfällen«.

    mehr Info
  • Der Trailer-Spezialist und Anbieter von Transportlösungen arbeitet mit Fraunhofer IEM an Digitalisierungsstrategie / 2018

    Schmitz Cargobull treibt Digitalisierung voran

    News / 19.6.2018

    Digitalisierung und Vernetzung: Was bedeutet das für die Zukunft von Flottenmanagement, Transport und Logistik? Zwei Tage widmete sich Schmitz Cargobull bei einem Management-Meeting dieser hochrelevanten Frage. Dafür war der europäische Marktführer für Sattelauflieger, Anhänger und Aufbauten zu Gast am Fraunhofer IEM in Paderborn.

    mehr Info
  • Entwicklungs-Software für den Mittelstand / 2018

    Erste Ausgründung des Fraunhofer IEM erleichtert Produktentwicklung

    Pressemitteilung / 7.6.2018

    Die Entwicklung komplexer technischer Systeme erfordert eine fachübergreifende Kommunikation und ein transparentes Verwalten von Informationen. Im Spitzencluster it´s OWL hat das Fraunhofer IEM einen speziellen Ansatz für die disziplinübergreifende Produktentwicklung im Mittelstand erarbeitet. Auf dieser Basis wurde am 7. Juni 2018 die Two Pillars GmbH gegründet. Die erste Ausgründung des Forschungsinstituts bietet Unternehmen künftig eine Software, die eine modellbasierte Produktentwicklung mit geringem Aufwand digital unterstützt.

    mehr Info
  • Gemeinsame Pressemitteilung von AUDI AG, ESCRYPT GmbH, Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC), Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik (IEM), Freie Universität Berlin, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Infineon Technologies AG, Itemis AG, Mixed Mode GmbH, Robert Bosch GmbH, SCHUTZWERK GmbH, Technischen Universität Braunschweig, Technische Universität München, Universität Ulm, Volkswagen AG (assoziierter Partner) / 2018

    Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

    Pressemitteilung / 29.5.2018

    Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Gemeinsam mit 15 Partnern aus Industrie und Wissenschaft erarbeitet das Fraunhofer IEM in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen »Security For Connected, Autonomous Cars« (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

    mehr Info
  • Am 20. April 2018 begrüßte das Fraunhofer IEM Vertreter malaysischer Industrie- und Forschungsnetzwerke. Ziel des Treffens zwischen den Paderborner Wissenschaftlern, der Federation of Manufacturers in Malaysia (FMM), der Institution of Engineers in Malaysia, der Malaysian External Trade Development Corporation (MATRADE) und des Consul for Trade war der Austausch zum deutsch-malaysischen Innovationsnetzwerk RAISE-MED.

    mehr Info
  • Das Auto der Zukunft, das Connected Car, kommuniziert: Mit dem Smartphone, mit der Werkstatt, der nächsten Tankstelle oder mit anderen Fahrzeugen im Verkehr. Wie lässt es sich künftig effektiv vor äußeren Ein- und Angriffen schützen? Am 28. und 29. Mai 2018 traf sich die Security-Arbeitsgruppe des EUREKA-Projekts Appstacle hierzu am Fraunhofer IEM in Paderborn. Im Fokus standen Sicherheitskonzepte für die Vernetzung von Fahrzeug-Steuergeräten mit der Cloud.

    mehr Info
  • Der »IT-Check OWL« ist ein kostenfreies Angebot der IHKs Ostwestfalen und Lippe in Kooperation mit InnoZent OWL e.V. und regionalen IT-Dienstleistern. Er liefert Unternehmen eine verbesserte Einordnung ihres bestehenden IT-Sicherheitsniveaus. Der IT-Check OWL wurde durch BSI-lizensierte ISO27001-Auditoren entwickelt. Er besteht aus einem excelbasierten und an den BSI-Grundschutz angelehnten Fragenkatalog und stellt einen Ausschnitt des BSI-Grundschutzkataloges dar. Die Auditoren bieten den IT-Check auf Basis des Fragenkataloges kostenfrei an.

    mehr Info
  • Die international renommierte Software-Konferenz ISSTA (International Symposium on Software Testing and Analysis) findet vom 16.-18. Juli 2018 in Amsterdam statt. In Paderborn trifft sich aktuell das Programmkomitee, das von Prof. Eric Bodden, Direktor Softwaretechnik und IT-Sicherheit am Fraunhofer IEM und Professor am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn, geleitet wird.

    mehr Info
  • Paderborner Schülerinnen verbringen Girls’Day mit dem Fraunhofer IEM auf der weltbekannten Industrieschau / 2018

    35 Michaels-Schülerinnen besuchen die Hannover Messe

    News / 26.4.2018

    In diesem Jahr fallen der bundesweite Mädchen-Zukunftstag (Girls’Day) am 26. April und die weltbekannte Industriemesse (Hannover Messe) zusammen. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM erkundeten 35 Schülerinnen des Gymnasiums St. Michael Exponate rund um die Digitalisierung in der Industrie und die Arbeitswelt der Zukunft. Der Girls’Day soll dazu beitragen, die Grenzen zwischen typischen Frauen- und typischen Männerberufen aufzuweichen.

    mehr Info
  • Nach der Veröffentlichung des ersten Whitepapers im November 2017 gibt die Arbeitsgruppe der OPC Foundation unter Leitung des Fraunhofer IEM nun ein zweites Positionspapier rund um die sichere Kommunikation im industriellen Umfeld heraus. Für Unternehmen, die an der Anwendung von OPC UA Interesse haben, sind besonders die Praxisbeispiele von Beckhoff und Microsoft interessant.

    mehr Info